Silbenschmiede - unsere Veranstaltungen

Brezenrunde in der Kreisbücherei – eine runde Sache

 

 Es hat eine Weile gedauert, doch nun ist es soweit. Wir haben endlich eine Platform für lokale Autoren in Pfaffenhofen!

 

Die Kreisbücherei hat mit den Silbenschmieden zusammen die neue Lesereihe gestartet, die Brezenrunde, und es war ein toller Start!

 

Hier können wir Autoren der Silbenschmiede uns selbst und unser Schreiben regelmäßig in all seiner bunten Vielfalt präsentieren. Das Publikum kann so lokale Literatur live erleben,  an dem Ort, wo Bücher zuhause sind! Es soll ganz zwangloser und entspanntem Genuss sein. Kaffee und Brezen sorgen für das leibliche Wohl und unsere Autoren für den Rest.

Wir und unsere Kolleginnen und Kollegen vom Autorenkreis Ingolstadt wollen Ihnen zeigen, wie schön und vielfältig unsere lebendige Literaturszene ist, auch wenn sie oft nur im Verborgenen blüht.
Das Wann und Wo
Die Brezenrunde findet Immer am 1. Samstag im Monat statt
(nur bei Feiertagen am zweiten)
immer ab 10.00 in der Kreisbücherei, Scheyererstr. 51 in Pfaffenhofen,
immer ab 10.00.
Geplantes Programm:
5.11. 2016   Stadt und Land
je ein Autor aus Ingolstadt und Pfaffenhofen, zusammen großartig
3.12. 2016   Adventliche Lesung
7.1. 2017     Mit Schwung ins neue Jahr

 

Vergangenes

1. Brezenrunde in der Kreisbücherei

1.10. 2016 in Pfaffenhofen

Als die Silbenschmiede mit der Kreisbücherei diese Lesereihe planten, wollten wir gleich mehrere Ziele verfolgen.

 

Die Bücherei wollte mit dieser Veranstaltung ihr geändertes Konzept unterstreichen und sich als lebendiger Treffpunkt für Leser und Bücherfreunde präsentieren und die Büchereibesucher mit einem Liveevent begeistern. Wir Autoren der Silbenschmiede wünschten uns eine Plattform, um uns selbst und unser Schreiben zu präsentieren und die lokale Literatur – unsere Literatur – und das örtliche Publikum zusammenbringen.

 

Dies alles ist uns gelungen! Es war eine offene, rundum schöne, angenehme Lesung in der Kreisbücherei und für alle ein toller Erfolg für alle.

 

Bei der Auftaktveranstaltung steckten wir gleich das ganze Spektrum der Silbenschmiede ab: Jung und alt, Mundart und Hochdeutsch, Tradition und Modernes, Prosa und Lyrik – all dies findet sich unter dem Dach der Silbenschmiede und all das zeigte auch diese Veranstaltung:

Nach ein paar einführenden Worten von Herrn Ligl, dem Leiter der Kreisbücherei, und von mir las Gerhard Walter Gedichte und eines seiner Holledauer Märchen – das von einem bösen Weib, das in die rote Spinne verwandelt noch heute die Hopfenbauern schädigt. SeinVortrag war, wie immer, launig und mitreißend. Im zweiten Teil der Veranstaltung präsentierten Tabea Kretzschmar und Lukas Weißenberger junge Poetik. Frisch und engagiert, bei Lukas Weißenberger oft zeit- und sozialkritisch, bei Tabea oft auch komisch, aber immer packend und stets sehr persönlich.

 

Das Publikum lauschte mit freiem Kaffee und Brezen und war vom Angebot insgesamt und den Texten begeistert. So fand sich auch einiges in der Spendenbox. So darf es gerne weitergehen!

 

Im Hofbergsaal des Seniorenbüros Pfaffenhofen

am 7.10.2015 19.30

Es war eine sehr schöne und harmonische Lesung beim und für den Hospizverein -  ein Fest der lokale Literatur und ein gelungener Abend! Wir durften dem Publikum zeigen, wie vielfältig, bunt und schön Sprachkunst aus der Region sein kann.

 

Die Beiträge waren wie wir selbst: kunterbunt gemischt und abwechslungsreich: Es gab Anekdotisches von Walter Bachmeier zu beklatschen, Gedichte und Kurzgeschichten von Dagmar Schiller, spitzfindige Betrachtungen zum Phänomen „Mann“ von Carmen Mayer und eine nachdenkliche Geschichte von Alexander Bálly. Der Höhepunkt markierte Michael von Benkel, der einen hochspannenden und mitreißenden Ausschnitt aus seinem neuen Roman vorlas.

 

Über zwei Stunden konnten wir das Publikum aufs beste unterhalten und machten deutlich, dass die Silbenschmiede im bunten Kulturleben Pfaffenhofens ein heißer Tipp und aktiver Bestandteil sind.

 

Auch der Hospizverein, der die Veranstaltung organisierte, war sehr erfreut, mit dieser rundum schönen Lesung für seine wichtige, aber meist stille Arbeit werben zu können. Beide - der Hospizverein und auch wir Silbenschmiede, hoffen, dass es noch weitere gemeinsame Abende geben wird. Wir bleiben in Kontakt.

 

Dichterlesung zugunsten der Pfaffenhofener Tafel
4. Januar 2015
Knapp fünfzig Zuhörer, der große Saal im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche war gut gefüllt. Sie waren trotz attraktiver Konkurrenzveranstaltungen und einem Faschingsball gekommen, um die Autorengruppe die Silbenschmiede zu treffen.
Wir waren zu sechst, gut gelaunt und willens, unser Publikum zu begeistern. Es ging ja auch um einen guten Zweck. Wir wollten Spenden für die "Tafel Pfaffenhofen sammeln.

Es lasen:
Walter Bachmeier - mit Holledauer Krimis und Kinderbücher.
Alexander Bálly - mit Krimis und Kurzgeschichten.
Angelika Frikell - mit Märchen für Kinder und Erwachsene
Jens Rohrer - aus Ingolstadt, Spezialist für die  grotesken Seiten des Lebens
Dagmar Schiller - Geschichten und Gedichten, die bewegen
Gerhard Walter - Pfaffenhofener Mundartdichter mit Episoden berühmter Holledauer.

Es war die erste große Abendveranstaltung und das was wir erhoffenten: Ein Fest der lokalen Literatur.

 

Gstanzl-RMX
Es war zwar nicht unsere Veranstaltung, doch als die Stadt Pfaffenhofen einlud, kamen gleich vier Schmiede zu diesem Poetry-Slam:
Michael Fein, Gerhard Walter, Uschi Kuffner und ich selbst, Alexander Bálly.

Es war fröhlich, es war bunt, vielfältig, spannend, mitreißend und rundrum toll!

 

 

Adventslesung in der Kapelle der Ilmtalklinik
am 21.12. 2013

Es ist nicht angenehm, zur Weihnachtszeit im Krankenhaus zu liegen. Deshalb dachten wir, der Mundartsdichter Gerhard Walter und ich, Alexander Bálly an die Patienten der Ilmtalklinik und luden darum Patienten und Gäste herzlich ein, sich mit einer stimmungsvollen Lesung auf den Advent einzustimmen.

 

Gerhard Walter berichtete aus der guten alten Zeit und erzählte, was es mit dem Opferstock der Krankenhauskapelle auf sich hat , und trug stimmungsvolle und heitere persönliche Weihnachtserinnerungen vor.

 

Ich las aus einer Auswahl aus den Krippengeschichten vor, vom Weihnachtsstern, Ochs, Schaf und vom Hirten mit der Flöte. Bettlägerge Patienten konnten über das Hausfernsehn mit dabei sein.

 

Es war eine sehr stimmungsvolle, schöne und besinnliche Lesung.

 

Dämmerlesung bei Kerzenschein
Die zweite Lesereihe der Silbenschmiede in Zusammenarbeit mit der Bäckerei Wiesender. Kulturgenuss bei Kaffee und Kuchen!

Im Hintergrund wurde Gebäck verkauft, der Kaffeeautomat verbreitete würzige Aromen und vor den Fenstern pulst das Leben der Kreisstadt. Das alles vertrug sich wunderbar mit den Autoren aus der Region und ihrem Vortrag. Alles ergänzte sich ganz natürlich und harmonisch. Die Autoren präsentieren eine bunte Mischung, von Jugendliteratur über Krimi bis hinzu Weihnachtlichem war alles dabei.

 

Lesefrühstück im "Brezenhaus", Pfaffenhofen

 - vierteilige Lesereihe im Wiesender Café Brezenhaus im Juni/Juli 2013

   unter anderem mit Dominik Neumayr, Gerhard Trautmannsberger, Dagmar Schiller, Jens   Rohrer & Michael von Benkel

Unsere nächte Veranstaltung:

 

10.10. 2016 ab 19.30
unser nächstes Treffen

im Pfaffelbräu

in Pfaffenhofen

 

5.11. 2016, ab 10.00 Uhr

Brezenrunde in der Kreisbücherei in Pfaffenhofen

 

Wir haben noch einiges mehr geplant.

Bitte schauen Sie später wieder einmal vorbei.